Ostküsten-Tour Teil 1

by

Endlich kommen die von Euch schon langersehnten Details zu unserer Ostküsten-Tour vom 24.11. – 10.12.2007. In diesem Beitrag möchten wir Euch zunächst die „nackte“ Reiseroute mit den wichtigsten Eckpunkten vorstellen. In den kommenden Beiträgen erfahrt Ihr dann die ausführlichen Stories mit vielen interessanten Bildern.

Also los geht es mit dem Ostküsten-Tour-Beitrag Teil 1:

1. Tag

Abholung Airport-Shuttle am ICMS: 05:00 Uhr
Abflug Sydney: 07:05 Uhr (JetStar)
Ankunft Cairns: 09:15 Uhr (Ortszeit, Cairns liegt 1 Stunde hinter Sydney)
Sightseeing Cairns
Lake Birron (Crater Lakes National Park) mit Rainforest Walk (ganze 250m lang 😉 )
Millaa Millaa Falls
Zillie Falls
Ellinjaa Falls
Besichtigung Paronella Park
Cairns Sightseeing am Abend
Übernachtung im Backpacker „Calypso Inn“ in Cairns

2. Tag

Fahrt von Cairns nach Cape Tribulation
Zwischenstops an verschiedenen Stränden und Lookout-Points
Erkundung des Strandes von Cape Tribulation und Rainforest Walk (mit 1,2km diesmal etwas länger 😉 )
Übernachtung im Backpacker „PK’s Jungle Village“ in Cape Tribulation

3. Tag

Frühstück am tropischen Strand in Cape Tribulation
Fahrt nach Port Douglas
Zwischenstops an diversen Stränden und Lookout-Points
Sightseeing und relaxen am Strand von Port Douglas
Übernachtung im Backpacker „Dougies“ in Port Douglas

4. Tag

Port Douglas Lookout
Fahrt nach Ingham
Zwischenstopp Mission Beach
Erkundung von Ingham und Forrest Beach
Übernachtung im Motel „Motor Inn“ in Ingham

5. Tag

Wallaman Falls
Fahrt nach Magnetic Island
Insel-Rundtour (inkl. verpassten Sonnenuntergang am Westpoint 😉 )
Übernachtung im Backpacker „Bungalow Bay Koala Village“ auf Magnetic Island

6. Tag

Relaxen auf Magnetic Island
Fahrt nach Airlie Beach
Airlie Beach Sightseeing am Abend
Übernachtung im Motel in Airlie Beach

7. bis 9. Tag

Segeltörn Whitsunday Islands
Abfahrt in Airlie Beach; Abel Point Marina

Route:
Nara Inlet (geankert und die wohl bisher turbulenteste Nacht unseres Lebens erlebt)
Dunbell Island
Tongue Bay, Hill Inlet: Whitehaven Beach
Hamelton Island Marina Resort (Übernachtung)
Daydream Island, Sunlover Bay

Ankunft wieder in Airlie Beach; Abel Point Marina

Crew: Andy (Skipper) und Sammy (Decksmann)
Schiff: „Silent Night“, 50 Fuss
Besatzung: 12 Mann

Übernachtung im Backpacker „Magnums Backpacker“ in Airlie Beach

10. Tag

Fahrt nach Hervey Bay
Zwischenstops in St. Lawrence, Marlborough (der möchtegern Stop 😉 ) , Rockhamptom
Hervey Bay Sightseeing am Abend
Übernachtung im Motel „Golden Sand Motor Inn“ in Hervey Bay

11. Tag

Hervey Bay Sightseeing und Erkundung des Strandes
Fahrt nach Noosa (Sunshine Coast Abschnitt)
Besuch der University of the Sunshine Coast
Zwischenstops in Marcoola Beach und Yaroomba Beach
Lookout „Point Perry“
Sunshine Beach
Verzweifelte Suche nach Essen nach 21 Uhr in Noosa
Übernachtung im Motel „Hideaway“ in Noosa

12. bis 14. Tag

Fraser Island Safari (Tour mit 14 Leuten, einem typisch australischen Tourleiter und einem 4 Wheeler-Bus)

Fahrt nach Fraser Island:
Great Sandy National Park
Cooloola Section nach Rainbow Beach
Fähre nach Fraser Island

Lake Wabby
Mohena Schiffs-Wrack
Coffee Rocks
Indian Head
Creek Eli
Happy Valley
Lookout Points
Rainforest Walk ab Central Station
Lake Birrabeen
…begleitet von vielen Abenteuerfahrten im Sand

Rückfahrt von Fraser Island nach Noosa

Fahrt nach Mooloolaba
Übernachtung im Backpacker „Mooloolaba Backpackers“ in Mooloolaba
Mooloolaba Sightseeing am Abend

15. Tag

Mooloolaba Sightseeing
Fahrt nach Surfers Paradise (Gold Coast Abschnitt)
Surfers Paradise Sightseeing und relaxen am Strand
Fahrt nach Byron Bay
Erkundung des Nachtlebens in Byron Bay
Übernachtung im Auto auf einem Campingplatz in Byron Bay

16. Tag

Leuchtturm-Frühstück in Byron Bay
Fahrt nach Brisbane
Übernachtung in einem „alternativen“ Backpacker „Kookaburra Inn“ in Brisbane

17. Tag

Abflug Brisbane: 15:20 Uhr (14:50 Uhr geplant)
Ankunft Sydney: 17:30 Uhr (Wieder mit 1 Stunde Zeitumstellung)
Zurück am ICMS: 18:30 Uhr

Die gesamte Tour haben wir mit einem Mietwagen unternommen, was uns sehr viel Flexibilität und Unabhängigkeit gebracht hat. Da wir die Kosten auf 3 Personen aufteilen konnten, liegt auch der Preis pro-Kopf nicht über den üblichen OZexperience- oder Greyhound-Bus Preisen. Der Mietwagen war der günstigste Verfügbare von BUDGET (empfehlenswert):

Ein fast nagelneuer Toyota Camiry Aclipse oder so was in der Richtung, mit gerade mal 12.000km auf der Uhr bei Abholung. Moderner 4-Zylinder Benziner mit Automatik, Klimaanlage (SEHR WICHTIG hier!), elektrischen Fensterhebern und einigen anderen kleineren Spielereien, aber leider ohne den gewohnten Charme. Naja, aber da sind wir drüber hinweg gekommen, denn der Toyota hat seinem Ruf alle Ehre bereitet und uns problemlos über 3.380km entlang der australischen Ostküste gebracht. Verbraucht hat der Wagen trotzdem ca. 10l/100km, was uns als Oldtimer-Fahrer doch wieder einmal bestätigt.

eastcoast-trip-007.jpg
Unser Mietwagen

Weil auch Fotos von den Straßen in Australien schön sind, kommen hier noch ein paar mehr „Road-Pictures“:

eastcoast-trip-153.jpg
Wir im Regenwald (Cape Tribulation)

eastcoast-trip-167.jpg
Wir irgendwo an der Küste bei Cairns

eastcoast-trip-185.jpg
Wir auf Magnetic Island

eastcoast-trip-290.jpg
Wir im Outback

eastcoast-trip-060.jpg
Australischer Road-Train (in Kurzausführung mit nur 2 Anhängern)

eastcoast-trip-037.jpg
Wicked-Camper (kann für ca. $30 pro Tag gemietet werden und sieht man an jeder Ecke, ziemlich cool!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: